VitamineKüche Öl Brett Hand Mörser

Die Symptome eines Vitamin-D-Mangels

Was sind die Symptome eines Vitamin-D-Mangels?

Die Sym­pto­me eines Vit­amin-D-Man­gels kön­nen in vie­len ver­schie­de­nen Berei­chen des mensch­li­chen Kör­pers auf­tre­ten – phy­sisch sowie psy­chisch. Fast jede Zel­le unse­res Kör­pers ver­fügt über Vit­amin-D-Rezep­to­ren, somit kann ein Vit­amin-D-Man­gel fast alle Berei­che unse­rer Gesund­heit beein­flus­sen.

Vitamin-D-Mangel erzeugt Depressionen

Häu­fig wird ein Vit­amin-D-Man­gel mit einem Man­gel an Son­ne in Ver­bin­dung gebracht, daher spricht man auch ger­ne von einer Win­ter­de­pres­si­on. Laut aktu­el­len For­schun­gen ist für eine Depres­si­on aller­dings nicht der Man­gel an Licht, son­dern der Man­gel an Vit­amin D aus­schlag­ge­bend. Bei der täg­li­chen Zuga­be von Vit­amin D kam es in einer Stu­die zu einer Ver­bes­se­rung von 74% auf einer Depres­si­ons­ska­la, wohin­ge­gen eine Licht­the­ra­pie kei­ner­lei aus­wir­ken auf die Depres­si­on hat­te. Laut der NHANES-III Stu­die kann ein nied­ri­ger Vit­amin D Spie­gel eine Depres­si­on um 200% erhö­hen. Aus die­sem Grund set­zen vie­le The­ra­peu­ten auf bei einer Behand­lung von Depres­sio­nen auf Vit­amin D.

Muskelschwäche durch Vitamin-D-Mangel

Ein wei­te­res häu­fi­ges Sym­ptom eines Vit­amin-D-Man­gels ist die Mus­kel­schwä­che und der Mus­kel­schwund. Beson­ders im Alter ist dies ein sehr gro­ßer Risi­ko­fak­tor, da ein Vit­amin-D-Man­gel einer­seits zu brü­chi­gen Kno­chen und ande­rer­seits zu Stür­zen füh­ren kann. Des­halb hat sich die Zufüh­rung von Vit­amin-D zu einer Prä­ven­ti­ons­maß­nah­me für Mus­kel­schwä­che und Mus­kel­schwund eta­bliert. Des Wei­te­ren wird Vit­amin-D auch für die sport­li­che Leis­tungs­stei­ge­rung ein­ge­setzt.

Symptome des Herz-Kreislaufsystems bei einem Vitamin-D-Mangel

Ein Vit­amin-D-Man­gel kann auch Ein­fluss auf das Herz-Kreis­lauf­sys­tem haben. Stu­di­en erga­ben, dass ein guter Vit­amin-D-Spie­gel das Risi­ko für Dia­be­tes um 55 Pro­zent und das Risi­ko für Herz-Kreis­lauf­erkran­kun­gen um 33 Pro­zent sen­ken kann. Denn Vit­amin D besitzt eine vor­beu­gen­de Wir­kung gegen die Ver­kal­kung von Gefä­ßen, sofern die Ver­sor­gung von Vit­amin K2 sicher­ge­stellt ist. Die Ver­kal­kung von Gefä­ßen ist die Haupt­ur­sa­che für Herz-Kreis­lauf­erkran­kun­gen. Aus die­sem Grund wird bei Herz-Kreis­lauf­erkran­kun­gen zur Ein­nah­me von Vit­amin K2 und Vit­amin D gera­ten.

Vitamin-D-Mangel: Symptome des Immunsystems

Vit­amin D hat durch sei­ne zell­re­gu­lie­ren­den Eigen­schaf­ten einen gro­ßen Ein­fluss auf unser Immun­sys­tem. Es steu­ert unter ande­rem die Aus­schüt­tung ver­schie­de­ner kör­per­ei­ge­ner Anti­bio­ti­ka und regelt die Immun­ab­wehr. Des­halb gehört zu den Sym­pto­men eine star­ke Infekt­an­fäl­lig­keit, die sich ver­mehrt im Win­ter bemerk­bar macht. Dazu zäh­len Grip­pe-Erkran­kun­gen, sowie gene­rell alle Erkran­kun­gen der Atem­we­ge. Des Wei­te­ren kann Vit­amin D bei der Auto­im­mun­krank­heit Mul­ti­ple Skle­ro­se ein­ge­setzt wer­den. Neus­te For­schun­gen bestä­ti­gen, dass ein Vit­amin-D-Man­gel maß­geb­lich an der Krank­heit betei­ligt ist und durch regel­mä­ßi­ges Ein­neh­men des Vit­amins behan­delt wer­den kann.

Symptome der Knochengesundheit bei einem Vitamin-D-Mangel

Die Ent­de­ckung von Vit­amin D ist durch die Unter­su­chung der Kno­chen­krank­heit Rachi­tis zufäl­lig gesche­hen. Die Kno­chen­krank­heit ist eine direk­te Fol­ge eines Vit­amin-D-Man­gels, denn das Feh­len des Vit­amins wirkt sich nega­tiv auf die Kno­chen­ge­sund­heit aus. Die Sym­pto­me des Vit­amin-D-Man­gels sind dabei Osteo­po­ro­se (Kno­chen­schwund) und Osteo­ma­la­zie (Kno­chen­er­wei­chung). Vit­amin D stärkt die Kno­chen­ge­sund­heit und för­dert die Steue­rung der Auf­nah­me von Phos­phor und Cal­ci­um, was die wich­tigs­ten Bau­stof­fe unse­rer Kno­chen sind.

Wofür braucht der Körper Vitamin D überhaupt?

Häu­fig wird Vit­amin D im Kör­per mit dem Öl in einem Motor ver­gli­chen: Ein Auto kann eine Wei­le mit wenig Öl fah­ren, die Abnut­zung dabei ist aller­dings enorm, sodass der frü­he Zer­fall garan­tiert ist. Ähn­lich ist es mit unse­rem Kör­per. Der Vit­amin-D-Man­gel wird ana­log als eine wich­ti­ge Ursa­che für einen früh­zei­ti­gen Tod ange­se­hen. Rund 18.000 Men­schen in Deutsch­land verster­ben laut eini­ger Stu­di­en auf­grund eines Vit­amin-D-Man­gels früh­zei­tig. Vit­amin D steu­ert etwa 2000 Gene, die von ver­schie­de­nen kör­per­li­chen Pro­zes­sen benö­tigt wer­den. Aus die­sem Grund belas­tet ein Vit­amin-D-Man­gel lang­fris­tig unse­re Orga­ne – Vit­amin D ist für unse­ren Kör­per uner­läss­lich.

O3-D3-K2: Keine Vitamin-D-Mangel-Symptome mehr nach der Supplementierung

Die Sym­pto­me eines Vit­amin-D-Man­gels ver­schwin­den mit intel­li­gen­ter Sup­ple­men­tie­rung ganz­heit­lich, sodass man sich bereits nach eini­gen Wochen deut­lich bes­ser und gesün­der fühlt. Unser O3-D3-K2 Pro­dukt deckt den opti­ma­len Tages­be­darf an Vit­amin D3 eines Erwach­se­nen ab. Infor­mie­re dich jetzt über unse­re cle­ve­ren Abon­ne­ments, lebe lang­fris­tig gesün­der und eli­mi­nie­re die Sym­pto­me eines Vit­amin-D-Man­gels!